Frust beim Arztbesuch

August 12, 2011 at 1:11 pm Hinterlasse einen Kommentar

Immer wieder höre ich Klagen wie diese:

Heute war ich beim Hautarzt wegen meines Haarausfalls.  Die Zeit hätte ich mir sparen können. Er meinte, dass ich mir nicht so viele Sorgen machen soll.  Er könne nichts sehen. Dabei hat er mir noch nicht mal auf den Kopf geschaut, geschweige denn irgendwelche Fragen zur Vorgeschichte gestellt. Er meinte nur, Frauen würden sich immer schnell in Dinge hineinsteigern. Ich fühlte mich mit diesem Problem einfach nicht ernst genommen. Ich sehe ja jeden Tag, dass ich Haarausfall habe. . .

Auch ich bin manchmal Patientin und war auch viele Jahre Haarpatientin. In den Anfangsjahren meines eigenen Haarausfalls war die Situation noch wesentlich schlimmer als heute. Nur gab es damals niemanden, der mir Rat und Hilfe bieten konnte.
Noch heute ärgert es mich, wenn ich von Ärzten mit Ignoranz und Arroganz behandelt werde. Entweder findet überhaupt keine Untersuchung statt und man wird als Frau in die Hysterie-Ecke abgeschoben, oder aber man trifft auf einen wahren Forschergeist. Ellenlange Erklärungen zu Blut- und anderen Ergebnissen, von denen ich fünf Minuten nach dem Arztbesuch nichts mehr erinnern kann. Was ich besonders liebe, ist, wenn ich zum Schluss einfach ein paar Packungen von irgendwelchen Hammermedikamenten in die Hand gedrückt bekomme mit den Worten:
Nehmen Sie die erst mal und wir sehen uns dann in drei Monaten wieder!
Kein Gespräch darüber, welche Nebenwirkungen damit verbunden sein könnten. Ob ich mir mit diesem Medikament nicht eher Probleme einhandle, die ich vorher gar nicht hatte. Nichts über Alternative Behandlungsansätze. Keine gemeinsamen Arzt-Patienten-Überlegungen, ob diese Therapie überhaupt praktikabel ist in meinem individuellen Alltag.
Stattdessen sitzt man oft zuhause alleine am Computer und versucht, sich die Blutergebnisse über das Internet verständlich zu machen, schaut in Foren, welche Erfahrungen andere mit diesem Arzt, diesem Mittel, die Erkrankung gemacht haben. Und fühlt sich letztlich allein gelassen und übermangelt.
Ihr seht, mir geht es oft nicht besser als euch!
Der heutige Patient muss sich sein Recht auf Antworten und Erklärungen erkämpfen, denn die Gesundheitsstrukturgesetze tragen nicht gerade zu einer Verbesserung des Arzt-Patienten-Verhältnisses bei.

Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Advertisements

Entry filed under: Beratung. Tags: , .

Jenny Latz zu Gast in Krefelds einziger Internet-TV-Talkshow Wie kann Jenny Latz Menschen mit Haarausfall helfen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Jenny Latz

Twitter

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.


%d Bloggern gefällt das: