Neuester Stand zur Behandlung androgenetischer Alopezie

September 13, 2012 at 2:49 pm 5 Kommentare

Frau Prof. Blume-Peytavi berichtete auf der Fortbildungswoche 2012 in München zu Minoxidil über den neuesten Standard der Behandlung von androgenetischer Alopezie.
Bislang gab es den Wirkstoff Minoxidil als äußerlich anzuwendende Lösung für den Mann und die Frau am Markt. Ab dem 1. September 2012 wird das 5%ige Minoxidil auch in Deutschland als Schaum zur Behandlung der androgenetischen Alopezie des Mannes angeboten.
Prof. Blume-Peytavi stellte hierzu die Ergebnisse einer doppel-blinden, randomisierten, Placebo-kontrollierten, multizentrischen Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit des Schaums vor.
Die Wirksamkeit von 5%-igem Minoxidil Schaum wurde bei einer zweimal täglichen Anwendung nachgewiesen. Der Schaum wurde über ein Jahr von Männern mit androgenetischer Alopzie gut vertragen. Der Schaum ist derzeit nur für Männer indiziert.

Bei Frauen mit AGA führte die Anwendung einer 5%-igen Minoxidil-Lösung zu mehr Nebenwirkungen als die 2%-ige Lösung. Prof. Blume-Peytavi merkte jedoch an, dass Konzentrationen von mehr als 2% die Wirksamkeit bei Frauen nebenwirkungsärmer verbessern können, wenn nicht mehr als 60mg Minoxidil am Tag aufgetragen werden.

Advertisements

Entry filed under: erblicher Haarausfall. Tags: , , .

Über die androgenetische Alopezie der Frau Haarausfall Seminar Wochenende von Jenny Latz in Bremen

5 Kommentare Add your own

  • 1. Florian  |  Oktober 16, 2012 um 8:19 am

    Minoxidil wird immer als tolles Mittel gegen Haarausfall beschrieben, aber es will bei mir einfach nicht helfen. Ich überlege schon, ob ich eine Haartransplantation bei XXX*) mache. Eine Perücke möchte ich nämlich eigentlich nicht tragen.

    *)Anmerkung Admin: Werbeverlinkungen müssen wir leider aus Kommentaren entfernen.

    Antwort
  • 2. JODI PLISZKA  |  November 13, 2012 um 10:30 pm


    Great blog! It is ironic that they were using this same drug over 33 years ago in the USA. I think that it may help regrow hair in areata, only is the spots are NOT located near and around the ears. It is just a temporary fix, as well. Corisone injections work more effectively in the spots without hair.

    Antwort
  • 3. haircoaching  |  November 14, 2012 um 12:45 pm

    Hi Jodi,
    Thanks a lot for your comment. Do I understand you well:
    Minoxidil has been used in the USA against alopecia areata?
    Cause this article you’re commenting bout talks bout genetic hairloss.
    Greetings
    Jenny

    Antwort
  • 4. Ina Mayer  |  Dezember 7, 2012 um 5:29 pm

    In Deutschland sehe ich zunehmend Frauen mit „androgenethischem“ Haarausfall. Was besonders eigenartig ist, dass es immer mehr junge Frauen betrifft.
    Ich habe eine Bekannte gefragt, die Friseurin in der damaligen DDR war und mittlerweile in Rente ist, ob es derartigen Haarausfall zu dieser Zeit gab und sie verneinte es. Eine Ärztin in Bulgarien habe ich dazu befragt und auch sie hat derartiges damals nicht feststellen können.
    Eigenartig oder….

    Antwort
  • […] Neuester Stand zur Behandlung androgenetischer Alopezie « Jenny … – Frau Prof. Blume-Peytavi berichtete auf der Fortbildungswoche 2012 in München zu Minoxidil über den neuesten Standard der Behandlung von androgenetischer Alopezie. Bislang gab es den Wirkstoff Minoxidil als äußerlich … […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Jenny Latz

Jenny Latz

Haircoach, Autorin und Schönheitsexpertin

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.


%d Bloggern gefällt das: