Model mit Glatze – alopecia areata

April 8, 2015 at 12:32 pm Hinterlasse einen Kommentar

Bei Interviews werde ich oft gefragt, wie lange es gedauert hat, bis ich mich als Frau ohne Haare annehmen konnte. Über 10 Jahre gebe ich dann zur Antwort. Ganz genau weiß ich es nicht mehr, denn damals wusste ich nicht, dass ich eines Tages zum Vorbild vieler würde. Ich kämpfte nur für mich, nur für meine eigenen Freiheiten. Denn ich war sicher, die einzige zu sein.
Modell-mit-GlatzeNun habe ich beim Aussortieren alter Kisten einige Unterlagen aus Mitte der 1980er Jahre gefunden, die alte Erinnerungen wach gerufen haben.
Tatsächlich war ich zum damaligen Zeitpunkt seit 11 Jahren kahl. Meine Strategie war es, diese Kahlheit gesellschaftsfähig zu machen. Ich war überzeugt, wenn in Filmen und anderen Medien eine Frau mit Glatze auftritt, wäre ich irgendwann nicht mehr die Exotin, müsste mich nicht mehr schämen und verstecken.
Was ich gefunden habe, sind rosa Karteikarten aus dem Jahr 1987! Das liegt 28 Jahre zurück. Einige von Euch waren nicht einmal geboren!
Ich habe mich damals bei Filmregisseuren, Modelagenturen, Künstlern und Bodypaintern beworben. Das Bodypainting machte gerade Furore. Es war ein Event, dass viele nackte Körper bemalt zu einer einzigen Skulptur arrangiert wurden.
Was sich die Jüngeren unter Euch gar nicht vorstellen können:
Es gab kein Internet, keine Emails und schon gar kein Facebook! Und es gab NUR MICH als kahle Frau in Deutschland, die so etwas wagte.
Ich hatte mir Namen und Adressen mühselig aus Telefonbüchern herausgesucht und legte für jede Kontaktperson eine Karteikarte an. Erst verschickte ich eine selbst gemachte Fotomappe. Dann telefonierte ich nach. Fragte, ob die Unterlagen angekommen seien. Ob man Interesse habe. Nicht selten waren es mehr als 10 vergebliche Versuche, bis ich endlich jemanden erreichte. Viele wussten mit mir überhaupt nichts anzufangen. Der Regisseur Peter Schamoni sagte mir am 18. August 1987, dass er einen Gruselfilm über E.T.A. Hoffmann plane, in dem er vielleicht Verwendung für mich hätte. Bernd Eichinger nach mich zumindest in die Besetzungskartei auf. Doris Dörrie weilte gerade in New York. Franz Xaver Kroetz sagte, ich solle in 5 Minuten noch mal anrufen und ging dann nicht mehr an den Apparat.

Foto: Wikipedia

Foto: Wikipedia

Aber meine Karteikarten berichten auch von positiven Erfahrungen. Charles Wilp lud mich zu sich nach Düsseldorf ein und sprach mit mir stundenlang darüber, was es bedeutet, seiner Zeit voraus zu sein. Wir wurden Freunde, und sein Tod hat mich sehr traurig gemacht. Er hatte die Afri Cola Rausch Werbung gemacht.
H.-W. Geissendörfer hatte gerade zwei Jahre zuvor die Lindenstrasse gestartet. Bei seinem Besetzungsbüro bekam ich einen Termin, wurde aber dann gecastet für einen Film mit Heinz Bennent. Probefilm gedreht. Dann die Absage, weil ich der Regisseurin zu alt sei!
Jenny-Model-AreataBei Bernd Bauer von Die Maske in Köln, der angesagte Bodypainter, wurde ich vom Fleck weg engagiert als Schminkmodell für seine Schule und für Aktionen, wie zum Beispiel eine Performance bei Henkel in Düsseldorf ein Jahr später.
Heute hat jede/r von Euch die Möglichkeit, selbst ein Video zu drehen, dieses bei Youtube hochzuladen und zu taggen und in den sozialen Netzwerken zu teilen. Und wenn die Klickrate stimmt, gibt es zur Belohnung die Einladung in eine Talkshow!

Advertisements

Entry filed under: alopecia areata. Tags: .

Diskriminierung: Haarausfall als Behinderung? Zum Tod von Günter Grass

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Jenny Latz

Jenny Latz

Haircoach, Autorin und Schönheitsexpertin

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.


%d Bloggern gefällt das: