Anlaufstellen bei PCO Syndrom

September 14, 2016 at 10:23 am 2 Kommentare

Das PCO-Syndrom läuft bei mir auf der Homepage ja nur so nebenher, weil der Haarausfall dabei nur eines von mehreren symptomatischen Problemen ist.
MsBear hat hier einen echt super-fundierten Artikel geschrieben, dem ich absolut nichts mehr hinzufügen kann.
Muss einfach gerebloggt werden.

Eiertanz

Die Diagnose PCO Syndrom hat mich ziemlich aus den Latschen gehauen. Ich denke, du kannst das sehr gut verstehen. Im ersten Moment wusste ich gar nicht wohin mit meinen Gedanken und Sorgen, die Ärzte waren wenig verständnisvoll. Schnell habe ich gemerkt, dass diese Störung im Hormonhaushalt wenig bis überhaupt nicht anerkannt ist. Zum einen haben die meisten noch nie davon etwas gehört, zum anderen unterstützt die Krankenkasse überhaupt keine Behandlung die unsere Symptome mildert. Was also tun, wenn man Hilfe sucht?

Ursprünglichen Post anzeigen 998 weitere Wörter

Advertisements

Entry filed under: Verschiedenes.

Modenschau mit Areata Models – von der Idee zum Projekt Areata Modenschau – die Models

2 Kommentare Add your own

  • 1. maria  |  September 18, 2016 um 7:23 pm

    Hallo Jenny:)

    ihch ahbe auch das PCO Syndrom und das ist wirklich nicht toll 😦 …an dieser Stelle eine Frage – vielleicht kannst Du mir helfen. Ich habe jetzt Streuhaar entdeckt. Ist zwar nur ein kosmetisches Produkt, aber vielleicht hilft es ja sich besser zu fühlen. hast Du schon Erfahrungen damit gemacht. Af einer Testwebsite versprechen die Einiges..aber stimmt das auch?

    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Maria

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Jenny Latz

Twitter

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.


%d Bloggern gefällt das: