Posts filed under ‘diffuser Haarausfall’

Interview mit Dr. Andreas Finner aus Berlin

Um euch ein wenig Abwechslung in meiner Berichterstattung von der FoBi in München zu bieten, kommt nun ein Interview mit Dr. Andreas Finner aus Berlin zu neuen Erkenntnissen bei Haarausfall der Frau und diffusen Alopezien und der Haartransplantation.
Zwischendurch blies der Wind ein wenig zu stark ins Mikrofon. Ich bitte das zu entschuldigen 😉

August 9, 2016 at 8:23 pm Hinterlasse einen Kommentar

Was sollte der Haarpatient in der Hautarztpraxis erwarten können.

PatientenkommunikationDr. Jens Meyer referierte in München darüber, was in einer Haarsprechstunde wichtig ist. Denn viele von euch kritisieren ja genau das, was Dr. Meyer seinen Kolleginnen und Kollegen vorstellte – siehe Bild.

Als Untersuchungsmethoden, die zu einer Diagnose führen sollten, wurden folgende genannt:

  • Untersuchung von Verlaufsmuster durch Ansicht
  • Zupftest
  • Dermatoskopie
  • AnamneseDermatoskopie
  • Laborbefunde

Für die Dermatoskopie wird u.a. ein solches Gerät eingesetzt.

Wird der Haarpatient behandelt sind u.a. ein Nachsorgebogen und weitere Verlaufskontrolle notwendig.

Wir wollen hoffen, dass sich möglichst viele der anwesenden Dermatologinnen und Dermatologen die wichtigen Informationen zu Herzen genommen haben und ihre Beratung zukünftig informativer gestalten.

August 9, 2016 at 3:41 pm 2 Kommentare

Wie sollte die Haarsprechstunde beim Dermatologen ablaufen?

Mittagsseminar-Pantovigar In einem Mittagsseminar informierte Dr. Uwe Schwichtenberg seine Kolleginnen und Kollegen über den Aufbau einer Haarsprechstunde.
Schwichtenberg-DermatologeFür eine erste Diagnose empfahl er, die Haare genau anzuschauen, um feststellen zu können, ob eine Lichtung vorliegt und die unterschiedlichen Längen und Dicken der Haare zu untersuchen.
Insbesondere am Oberkopf und im Seitenbereich kann ein Zupftest auf einen positiven Befund für eine erhöhte Telogenrate hindeuten. Bei der androgenetischen Alopezie fällt dieser Test meist negativ aus.
Dermatologen-vor-SeminarEine Trichoskopie, d.h. eine Kopfhautuntersuchung mit starker Vergrößerung lässt miniaturisierte Haare, Schuppen etc. feststellen.
Die digitale Haarmessung mittels eines Trichoscan, Folliscope o.ä. Geräten misst die Haardichte und bietet unter einer Therapie eine Verlaufskontrolle, ob sich etwas verändert hat und das Mittel wirkt.

Weitere Berichte über Neues bei Haarausfall folgen hier in Kürze….

Mehr Fotos von dieser Veranstaltung findet ihr auf Facebook auf der Seite von HAIRCOACHING®

August 2, 2016 at 2:24 pm Hinterlasse einen Kommentar

Viel Neues über Haarausfall von der FoBi 2016 in München

FOBI-2016Nachdem ich 2014 ausgesetzt hatte, bin ich in diesem Jahr wieder zur Fortbildungswoche für Dermatologie nach München gereist. Es gab zwar kein riesiges Angebot zum Thema Haarausfall, aber dafür waren die wenigen Vorträge und Kurse mehr als informativ.
Viele neue Informationen nicht nur zum erblichen und diffusen Haarausfall habe ich für euch zusammengetragen, sondern auch zur Alopecia areata. Besonders gefreut hat mich, dass die Dermatologen nun auch die vernarbenden Alopezien auf dem Schirm haben. Allgemein wird bestätigt, was auch ich in meiner Beratungspraxis immer wieder feststelle:ICM-MünchenICM-München-2016

 

 

 

 

 

 

Flaggen-auf-HalbmastDie vernarbenden Alopezien nehmen fast epidemisch zu seit ein, zwei Jahren. Bisher weiß niemand – warum. Aber dem wollen die Forscher nun nachgehen.
Ich berichte via Video und mit Texten und Bildern für euch. Hier der erste Beitrag.

Es war leider kein guter Zeitpunkt. Aufgrund es Amoklaufs wehten auch am ICM-Messe München die Fahnen auf Halbmast.

August 1, 2016 at 10:03 pm 2 Kommentare

Mein E-book und die Technik

Ich weiß, warum ich am liebsten mit dem Stift in der Hand auf Papier schreibe… Ebook-Amazon-Alopezie

Aber ihr wolltet ja das E-book!

Alles schien glatt zu laufen, Vorbestellungen gingen ein und dann war meine Autobiografie gestern plötzlich auf der amazon-Seite verschwunden. Upps?
Wir haben mit amazon telefoniert, gemailt, gechattet und herausgefunden…

Aufgrund eines technischen Fehlers Bildschirmwar die Vorbestellfunktion bei amazon nicht mehr verfügbar. Alle Vorbesteller haben eine Mail erhalten, dass die Vorbestelloption storniert wurde. Hilfe! Ich hasse die Technik!

Da die Vorbestellfrist ohnehin übermorgen abgelaufen wäre, haben wir kurz entschlossen das Buch nochmal hochgeladen und – ohne Vorbestellfrist – als sofort verfügbar eingestellt. Hier der neue Link:
Ebook Autobiografie Jenny Latz

Der Fehler ist also inzwischen behoben und sollte es – so hoffe ich von ganzem Herzen – auch bleiben! So nun freue ich mich auf möglichst viele Besteller, auf eure Rezensionen, eure Kommentare bei amazon, hier oder aber auch auf Facebook und wünsche viel Spaß und neue Erkenntnisse beim Lesen.

Danke für diejenigen Vorbesteller, die sich gleich mit einer Email an mich gewandt haben. Sollte es nochmal ein Problemchen geben, einfach eine kurze Mail an mich schicken.

Juli 13, 2016 at 3:22 pm Hinterlasse einen Kommentar

Haarausfall: Versorgung bei Dermatologen verschlechtert sich

Tja, eigentlich hatte ich gehofft, endlich ein wenig positiv über die ärztliche Beratung und Versorgung von Menschen mit Haarausfall berichten zu können. Leider scheint sich die Lage für die Betroffenen zunehmend zu verschlechtern.
WartezimmerIn der Dermatologie rücken Hautkrebs und Antiaging zunehmend in den Vordergrund. Es gibt nicht mehr viele Hautärzte, die interessiert sind, sich intensiv mit dem Thema Haarausfall zu befassen.
Gleichzeitig steigen die Fälle vernarbender Alopezien. Hier fehlt es an allen Ecken und Enden. Vor allem wären neue Studien dringend notwendig.
Doch es fehlt auch oft an mangelndem Einfühlungsvermögen der behandelnden Ärzte.
Und so erreichen mich leider täglich Berichte wie dieser:

Ich bin 34 Jahre alt, … Vor 3 Wochen fing plötzlich der Haarausfall an. Sofort bin ich zum Hautarzt gegangen, wie Sie es immer empfehlen, liebe Jenny Latz.
Doch das hätte ich mir sparen könnnen. Es wurde Blut abgenommen. Alles in Ordnung. Dann wurde mir zu einem Trichogramm geraten. Ich habe mir 3 Tage vorher, wie von dem Arzt empfohlen, die Haare nicht gewaschen.  Ergebnis Trichogramm: Frontal: 69 % Anagen-Haar und 31 % Teleogen-Haar Occipitial: 71 % Anagen-Haar und 29 % Telogen-Haar.
Blutergebnisse verstehenAuf meine Fragen, woher der Haarausfall kommt und was dieses Ergebnis nun bedeutet, ging der Arzt überhaupt nicht ein. Meine Fragen schienen ihn vielmehr zu amüsieren.
Ich kam mir lächerlich vor und bin noch mehr verunsichert.
Er hat auch nicht gefragt, ob ich in letzter Zeit krank war etc. Er ist wirklich auf nichts weiter eingegangen. Er drückte mir Regaine für Frauen in die Hand und wünschte mir eine schöne Woche. Ich habe das Rezept zerrissen und bin nach Hause.

Wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, freue ich mich über Kommentare!

Juni 14, 2016 at 5:49 pm 2 Kommentare

Jucken und gerötete Kopfhaut

Juckende und gerötete Kopfhaut — ein Problem, von dem in großer Zahl auch Männer betroffen sind. Zunächst wird diese Irritation der Haut von den Betroffenen eher als unangenehm und lästig wahrgenommen.
Haare fallen ausAber wenn die Kopfhaut gestört oder krank ist, kommt es nicht selten zu vermehrtem Haarausfall. Denn die Haarfollikel sind ja fest in der (nun erkrankten) Kopfhaut verankert. Der Haarausfall ist diffus. Jetzt spüren die Betroffenen einen verstärkten Handlungsbedarf und meinen, sich alle möglichen Haarwuchsmittel auftragen zu müssen. Dabei berücksichtigen sie nicht, dass es ja nicht die Haare sind und verschlimmern das Kopfhautproblem oft noch.

Haarausfall Tagebuch SchreibenNicht selten wird vom Arzt schnell mal Minoxidil aufgeschrieben, ohne dass der Haut besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die in Minoxidil haltigen Mitteln enthaltenen Alkohole reizen die Haut meistens noch mehr. Der Haarausfall verschlimmert sich zunehmend.
Hierbei ist wichtig zu wissen, dass ein Ekzem der Kopfhaut ganz unterschiedliche Ursachen haben kann.
Dauerwellen oder Haarefärben können beispielsweise ein Kontaktekzem auslösen. Das weit verbreitete seborrhoische Kopfhaut-Ekzem verläuft oft schubweise und bringt dann auch vermehrten Haarausfall mit sich.
Die trockene Haut bei der Neurodermitis kann auch die Kopfhaut befallen. Bei allen vernarbenden Alopezien ist eine frühzeitige Diagnose durch den Dermatologen wichtig, um ein Fortschreiten rechtzeitig zu vermeiden.

April 5, 2016 at 1:20 pm 2 Kommentare

Ältere Beiträge


Jenny Latz

Jenny Latz

Haircoach, Autorin und Schönheitsexpertin

Twitter

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.