Posts filed under ‘erblicher Haarausfall’

Wirkstoff Thiocyanat: Teilnehmerinnen gesucht für Studie über Haarausfall

Frauen, die in den Wechseljahren unter Haarausfall leiden, fragen sich, ob ihre Haare jemals wieder das alte Volumen oder die Wunschlänge erreichen. Verantwortlich für die nachlassende Haardichte ist oft die Veränderung des Hormonspiegels. Das „Haarwuchsmittel“ Östrogen wird weniger, und „männliche“ Sexualhormone wirken sich negativ auf die Zellteilung an der Haarwurzel aus.

Seit gut einem Jahr ist das neue Thiocyn Haarserum auf dem Markt. Es soll laut Hersteller dem Haarausfall in den Wechseljahren Einhalt gebieten und den Haarzyklus wieder normalisieren. Thiocyn Haarserum soll keine hormonell wirkenden Inhaltsstoffe enthalten. Hauptwirkstoff ist das körpereigene Molekül Thiocyanat bzw. ein zum Patent angemeldeter Thiocyanat-Wirkkomplex.
Dabei handelt es sich um ein natürliches Molekül, das von jedem Lebewesen beim Stoffwechsel gebildet wird. Es ist wichtiger Bestandteil einer Vielzahl von körpereigenen Prozessen. Laut Hersteller sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Wirksamkeit und Verträglichkeit des Thiocyn Haarserums wurden schon erfolgreich an Frauen und Männern verschiedenen Alters getestet.1, 2 Jetzt möchte der Hersteller noch mehr darüber erfahren, wie gut Thiocyanat speziell bei Frauen in den Wechseljahren wirkt.

Anfang 2018 startet die Thiocyn GmbH deshalb eine große Wechseljahre-Studie, für die noch Teilnehmerinnen gesucht werden. Die Teilnehmerinnen erhalten 6 Monate lang Thiocyn Haarserum kostenfrei und wenden es 1 x täglich an. Das Ziel ist es, den Haarzyklus zu normalisieren und Haarwachstum zu stimulieren.
Viele von euch sind an neuesten Forschungsergebnissen zu Haarausfall interessiert. Daher möchte ich euch nicht vorenthalten, an dieser Studie teilzunehmen. Wer interessiert ist, kann sich über den folgenden Link direkt anmelden!

Hier geht’s zur Anmeldung.


1 Klinisch-dermatologischer Anwendungstest über einen 36-wöchigen Zeitraum, 20 Probanden mit Haarausfall (10 Frauen, 10 Männer), dermatest Research Institute, 2016
2 Anwenderstudie mit Fragebogen nach einer 8-wöchigen Anwendung, 111 Probanden mit Haarausfall (54 Frauen, 57 Männer), 2016
Advertisements

Dezember 7, 2017 at 5:27 pm Hinterlasse einen Kommentar

Junge Frau: Haarausfall mit 20?

Manchmal gibt es Serien bei meinen Beratungen und im Moment habe ich wieder so eine. Aber eine ganz neue Variante.
Ich höre immer wieder von jungen Frauen, im Alter von 19, 20 oder 21 Jahren, die sichtbar an Haar-Volumen verloren haben. Bei den meisten herrscht die Angst vor, bald komplett kahl zu sein.

Die Angst – denke ich – kann ich euch nehmen. – Komplette Kahlheit kann es nur bei dem kreisrunden Haarausfall geben. Belasten tut es dennoch! I know!

Dennoch muss man sich auf die Suche begeben nach den Ursachen. Möglich ist, dass sich sehr früh erste Anzeichen eines erblichen Haarausfalls abzeichnen. Gerade aber in diesem Alter ist es durchaus möglich, dass sich ein diffuser Haarausfall drüber legt. Das heißt: Man kann zwei verschiedene Formen von Haarausfall gleichzeitig haben.
Hier MUSS man einen Dermatologen finden, der auf Haare spezialisiert ist und weiß, wonach er suchen soll.

Ich werde das aber mal weiter beobachten und meinen Expertenrat um Meinung bitten. Wenn ich mehr weiß, kommt das dann auch auf meine Website!

November 30, 2017 at 5:07 pm Hinterlasse einen Kommentar

Beratung bei Haarausfall via Skype

Skype gibt es schon ewig und genauso lange benutze ich es privat für Telefonate mit meinen Freunden in Übersee. So kam mir die Idee, dass man diese Möglichkeit auch für Beratungsgespräche bei Haarausfall nutzen könnte.
Doch aus welchen Gründen auch immer – eine Beratung via Skype wird sehr selten angefragt. Dabei ist sie in vielen Fällen wesentlich effektiver als ein normales Telefongespräch. Wann bringt ein Beratungsgespräch via Skype Vorteile?

Ein ganz klarer Vorteil liegt darin, dass du gemütlich zuhause auf dem Sofa sitzen, eine Tasse Kaffee trinken kannst und das Gefühl hast, ich bin jetzt bei dir und helfe dir bei deinem Haarausfall.
Ein weiterer Vorteil ist die effektivere Beratung von meiner Seite.
Am Telefon muss ich oft fragen: „Wie stark muss ich mir deinen Haarausfall vorstellen? Gibt es lichte Stellen? Wie sieht es am Oberkopf aus?“
Bei Skype kann ich meine Klientinnen und Klienten darum bitten, mir vor der Webcam mal zu zeigen, wo es solche Lichtung gibt. So kann ich mir ein besseres Urteil über das Ausmaß erlauben.
Und ein nicht zu unterschätzender dritter Vorteil:
Wenn wir über Perücke, Haarersatz oder eine Haarverdichtung als mögliche Lösung sprechen, kann ich dir Muster und Modelle zeigen. Ich kann dir erklären, welche Form von Haarersatz für dich die beste wäre.
Der vierte Vorteil:Beratung bei Haarausfall via Skype
Wenn ich zwei Gesprächspartner habe, wie beispielsweise die Eltern eines Kindes mit Alopecia areata, kann ich auf angenehmere Art mit beiden gleichzeitig sprechen.
Fazit:
Eine Beratung via Skype bietet vor allem denjenigen, die weit weg wohnen, die Möglickeit, sich ganz persönlich und entspannt in angenehmer Atmosphäre zu ihrem Haarausfall von mir beraten zu lassen.

November 14, 2017 at 11:10 am Hinterlasse einen Kommentar

Neue Website kommt sehr gut an

Am 1. September haben wir meine neue Website gelauncht. Mein Team und ich haben sehr viel Herzblut, Energie und Zeit hineingesteckt. Auch wenn ich immer das Ohr an der Basis habe, so war doch nicht sicher, ob wir wirklich euren Wünschen und Bedürfnissen gerecht werden.
Doch inzwischen greifen massenweise Leute auf die Website zu und lassen sich registrieren, um der Community von Menschen mit Haarausfall beizutreten. Eure Resonanz hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen.
DAFÜR MEIN HERZLICHER DANK!
Nun weiß ich, dass wir auf dem richtigen Weg sind und kann mich daran machen, weitere Beratungsmodule zu erarbeiten und online zu stellen.
Wir haben noch jede Menge Ideen! – Lasst euch überraschen!
Gerne könnt ihr mir auch eure Wünsche, Ideen und Anregungen schicken!

November 7, 2017 at 1:28 pm Hinterlasse einen Kommentar

Die neue Website macht großen Spaß

Foto: Erath Fotografie

Die unendlichen Möglichkeiten, die mir die neue Website nun verschafft, euch alle da draußen bei eurem Haarausfall zu unterstützen, zu informieren und zu helfen, geben mir einen neuen ungeahnten Motivationsschub.
Endlich kann ich die Berge von Informationen abarbeiten, die ich euch schon immer zur Verfügung stellen wollte. Heute habe ich einen neuen Artikel im geschützten Bereich veröffentlicht zur sog. S3-Leitlinie bei erblichem Haarausfall.
Je schlechter die Versorgung für euch bei Haarausfall durch die Ärzteschaft wird, um so wichtiger ist es, dass wir uns selber vernetzen und informieren.
Ganz besonders freue ich mich daher auch über die vielen, vielen Menschen, die sich nun registrieren und nun nicht mehr nur eine IP-Adresse mit Hits auf meiner Homepage sind, sondern ganz reale Menschen mit Haarausfall. Das macht es mir möglich, noch mehr Module zur Hilfe und Aufklärung zu entwickeln.
DANKE euch allen für euer Vertrauen!

Oktober 17, 2017 at 2:05 pm Hinterlasse einen Kommentar

Wenn die Augenbrauen ausfallen

An dieser Stelle möchte ich mal ein neues Thema ansprechen, das für viele von euch sicher ein altbekanntes ist.

Die Kopfhaare zu verlieren, bringt für den Großteil unserer Bevölkerung zweifellos eine enorme psychische Belastung mit sich. Egal, ob Mann oder Frau. Egal, ob alle Haare weg sind oder nur ein Teil. Egal, um welche Form von Haarausfall es sich handelt.
Wenn aber die Haare im Gesicht verschwinden – wie bei der Alopecia areata universalis, bei manchen Frauen mit erblich-hormonellem Haarausfall oder bei der frontal fibrosierenden Alopezie nach Kossard, bedeutet dies für die meisten betroffenen Frauen und Männer den Supergau!

Warum ist das so?

Augenbrauen und Wimpern geben einem erwachsenen Gesicht Struktur. Eine Struktur, an die wir seit unserem Säuglingsalter visuell gewöhnt sind. Wir haben dieses Bild verinnerlicht und denken gar nicht mehr darüber nach. Bei Männern kommt noch der Bartwuchs hinzu. Ein Mann kann sich entscheiden, einen Bart zu tragen oder eben nicht.
In diesem Punkt haben die Männer ohne Gesichtsbehaarung eine schlechtere Ausgangsposition als wir Frauen. Wir können mit gutem Make-up tricksen. Aber ein geschminkter Mann sieht eben immer auch ein wenig ungewöhnlich aus und lenkt so noch mehr Aufmerksamkeit auf sich.

Ich habe mich daher für diejenigen unter euch auf die Suche nach verschiedenen Lösungen begeben, denen der Verlust der Gesichtsbehaarung doch schwer zu schaffen macht.

Was kann man tun, wenn die Augenbrauen fehlen?

Permanentes Make-up ist sicher eine Lösung, wirkt aber schnell künstlich, wenn es nicht gut gemacht ist und ist nicht gerade günstig. Außerdem hat man diese Augenbrauen oft über Jahre und kann sich nicht nach kurzer Zeit anders entscheiden.

Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, schnell und kostengünstig Augenbrauen zu bekommen, ohne Geschick beim Schminken.
KLICKE AUF DEN FOLGENDEN LINK, UM MEINEN PRODUKTTEST ZU LESEN
AUGENBRAUEN

Oktober 6, 2017 at 1:04 pm Hinterlasse einen Kommentar

Genetik von Alopezien bietet neue Hoffnung

In den letzten Jahren wurden weltweit immer mehr Studien zu den Zusammenhängen genetischer Ursachen und Haarausfall durchgeführt. Die Humangenetik ist ein äußerst komplizierter Fachbereich der Medizin, den viele niedergelassene Ärzte genauso wenig begreifen wie wir Betroffenen.
Daher freue ich mich ganz besonders, dass ich meinen Expertenrat von Haircoaching® diesbezüglich erweitern konnte.
Seit dem 1. Juni 2017 ist Frau Prof. Regina Betz, vom Institut für Humangenetik der Universität Bonn Mitglied des Expertenrats.
Sie befasst sich vorwiegend mit der Genetik von Alopezien, so dass ich euch von nun an über alle wichtigen Studien und Erkenntnisse auf dem laufenden halten kann.

Juni 13, 2017 at 3:44 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Jenny Latz

Twitter

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.