Posts tagged ‘Diagnose’

Lage für Menschen mit Haarausfall verschlechtert sich

Menschen mit Haarausfall finden immer weniger Hilfe. Das beobachte ich schon seit einiger Zeit. Seit Anfang dieses Jahres verschlechtert sich die Situation jedoch zusehends.
Immer weniger Dermatologen haben Interesse am Thema Alopezie, obwohl sie eigentlich die zuständigen Fachärzte für Betroffene wären. In den über 20 Jahren, in denen ich mich für euch engagiere, ist es mir nie gelungen, eine flächendeckende Adressliste von Haarspezialisten zusammen zu bekommen. Von den immerhin knapp 70 Haarexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf meiner Homepage gehen nun immer mehr in den Ruhestand. Trotz vieler Bemühungen habe ich nur zwei oder drei neue engagierte Dermatologen/innen in die Liste aufnehmen können. Bei vielen Ärzten in meiner Liste bekommt man schon jetzt keinen Termin mehr für 2017!
Dabei sollte doch eigentlich die Diagnose an erster Stelle stehen, denn Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall. Erst wenn man weiß, welchen man hat, kann die Entscheidung über die passende Behandlung getroffen werden.
Immer mehr Menschen mit Haarausfall nehmen nun zuerst meine Beratung in Anspruch. Das ist natürlich gut und ehrt mich sehr. Kann aber auf Dauer keine Lösung sein, wenn ich euch danach nicht für die genaue Diagnose weiterverweisen kann. Und außerdem kann ich nicht die ganze Welt retten.
Gleichzeitig scheinen auch Pharma- und Kosmetikindustrie das Interesse an der Weiterentwicklung und Forschung von Haarprodukten zu verlieren. So sind den Abzockern Tor und Tür geöffnet!!!
Ich will und kann das so nicht hinnehmen und arbeite daher mit meinem Team unter Hochdruck an neuen Beratungs- und Informationsmöglichkeiten. Wir hoffen, euch noch in diesem Sommer erste Ergebnisse präsentieren zu können.
Gerne könnt ihr natürlich auch Wünsche äußern, hier als Kommentar, auf Facebook oder via direkter Nachricht an mich.

Juni 29, 2017 at 3:00 pm 3 Kommentare

Macht Haaranalyse bei Alopezie Sinn?

Nun muss ich dringend mal über das Thema HAARANALYSE schreiben. Immer wieder höre ich bei Beratungen und während der Donnerstags-Sprechstunde:
„Der Arzt XY hat auch eine Haaranalyse gemacht!“ Oder ähnliche Aussagen.
Das Angebot machen in den meisten Fällen Nicht-Dermatologen, aber auch Hautärzte, die in keiner Weise auf Haare spezialisiert sind. Sie schneiden Haare ab, lassen sie im Labor untersuchen und wollen damit die Diagnose finden.
Von den Krankenkassen wird eine solche Untersuchung nicht bezahlt und preiswert ist sie ganz und gar nicht.
Das ist Schwachsinn!!! — Experten dürfen mir gerne hier widersprechen 😉

Die Haaranalyse, d.h. die Untersuchung von einzelnen Haaren im Labor dient ganz anderen Zwecken als der Suche nach den Ursachen eine Alopezie.
Richtig ist, dass Haare den Lebenswandel des Trägers widerspiegeln. Während ihres Wachstums speichern sie viele Stoffe, die sich im Blut angereichert haben. Fleissige Krimizuschauer und -leser wissen Bescheid.
Fussballtrainer Christoph Daum wurde seinerzeit aufgrund einer Haarprobe im Labor der Konsum von Kokain nachgewiesen. Giftstoffe von innen, aber auch von außen können im Haar abgelagert und nachgewiesen werden.
Auch die DNA eines Verdächtigen kann man aus einem am Tatort gefundenen Haar auslesen. Leider unterlaufen den untersuchenden Behörden hier auch eine Menge Fehler. Hierzu gab mal einen sehr interessanten Artikel in DIE ZEIT – unter diesem Link UM EIN HAAR

Wenn man aber die Ursachen für einen Haarausfall finden will, muss man sehr viel differenzierter vorgehen. So einfach ist das eben nicht mit Haarausfall.

März 14, 2017 at 3:03 pm Hinterlasse einen Kommentar

Alopecia areata und das Immunsystem

Seit heute bin ich zurück aus meiner sommerlichen Beratungspause. Natürlich habe ich mal wieder nicht alles geschafft, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte. Aber vieles ist fertig geworden.
Ich habe auch ENDLICH mal die Zeit gefunden, mein Büro und die Berge von Unterlagen, die sich inzwischen in drei Bergen auf dem Boden stapelten, aufzuräumen, auszusortieren und dabei habe ich diesen Artikel gefunden.
Bild-der-Frau-Lisa-2003Der stammt noch aus Zeiten vor Blogs und sozialen Netzwerken.
Und in diesem Artikel steht ein entscheidender sachlicher Fehler. Wer findet ihn?
Natürlich gibt es auch wieder was zu gewinnen:
Eine Ausgabe meiner Autobiografie in Druckform mit Signatur! Also, los geht’s!

September 1, 2016 at 12:15 pm 2 Kommentare

Was gibt es Neues zur Alopecia areata?

Alopecia-areata-FormenAuch der kreisrunde Haarausfall war ein – wenn auch kleines – Thema auf der diesjährigen Fortbildungswoche für Dermatologie in München.
PD Dr. Tobias Fischer erläuterte die Zusammenhänge, Forschungsergebnisse, laufende Studien und derzeitige und zukünftige Therpapieansätze.
 

 

Yellow-DotsEs bleibt zu hoffen, dass niedergelassene Dermatologen sich diesen Vortrag zu Herzen nehmen, um die Alopecia areata besser und eindeutiger diagnostizieren zu können. Typisch für die Areata sind übrigens die sogenannten „Yellow Dots“ oder gelben Flecken.
Außerdem kann es zu Verwechslungen mit vernarbenden Alopezien und bei der Alopecia areata in ihrer diffusen Form mit dem „normalen“ diffusen Haarausfall kommen.
Den ganzen Bericht könnt ihr auf meiner Homepage unter diesem Link nachlesen:

Aktuelle Erkenntnisse zur Alopecia areata

August 14, 2016 at 4:03 pm Hinterlasse einen Kommentar

Haarausfall: Versorgung bei Dermatologen verschlechtert sich

Tja, eigentlich hatte ich gehofft, endlich ein wenig positiv über die ärztliche Beratung und Versorgung von Menschen mit Haarausfall berichten zu können. Leider scheint sich die Lage für die Betroffenen zunehmend zu verschlechtern.
WartezimmerIn der Dermatologie rücken Hautkrebs und Antiaging zunehmend in den Vordergrund. Es gibt nicht mehr viele Hautärzte, die interessiert sind, sich intensiv mit dem Thema Haarausfall zu befassen.
Gleichzeitig steigen die Fälle vernarbender Alopezien. Hier fehlt es an allen Ecken und Enden. Vor allem wären neue Studien dringend notwendig.
Doch es fehlt auch oft an mangelndem Einfühlungsvermögen der behandelnden Ärzte.
Und so erreichen mich leider täglich Berichte wie dieser:

Ich bin 34 Jahre alt, … Vor 3 Wochen fing plötzlich der Haarausfall an. Sofort bin ich zum Hautarzt gegangen, wie Sie es immer empfehlen, liebe Jenny Latz.
Doch das hätte ich mir sparen könnnen. Es wurde Blut abgenommen. Alles in Ordnung. Dann wurde mir zu einem Trichogramm geraten. Ich habe mir 3 Tage vorher, wie von dem Arzt empfohlen, die Haare nicht gewaschen.  Ergebnis Trichogramm: Frontal: 69 % Anagen-Haar und 31 % Teleogen-Haar Occipitial: 71 % Anagen-Haar und 29 % Telogen-Haar.
Blutergebnisse verstehenAuf meine Fragen, woher der Haarausfall kommt und was dieses Ergebnis nun bedeutet, ging der Arzt überhaupt nicht ein. Meine Fragen schienen ihn vielmehr zu amüsieren.
Ich kam mir lächerlich vor und bin noch mehr verunsichert.
Er hat auch nicht gefragt, ob ich in letzter Zeit krank war etc. Er ist wirklich auf nichts weiter eingegangen. Er drückte mir Regaine für Frauen in die Hand und wünschte mir eine schöne Woche. Ich habe das Rezept zerrissen und bin nach Hause.

Wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, freue ich mich über Kommentare!

Juni 14, 2016 at 5:49 pm 2 Kommentare

Kleiner Wegweise für den Arztbesuch bei Haarausfall

Wenn man sicher ist, an Haarausfall zu leiden, sollte der erste Schritt immer der Weg zum Dermatologen sein.

HaarspezialistenDoch kann man mit Haarproblemen zu jedem Hautarzt gehen?- Die Antwort ist eindeutig: Nein.
Selbst der beste Dermatologe kann sich nicht auf allen Spezialgebieten seines Fachs auskennen. Und Haarausfall, seine Ursachen, die unterschiedlichen Diagnose- und Therapiemöglichkeiten sind ein kompliziertes Fachgebiet, das großes persönliches Engagement des Arztes fordert, ständig an entsprechenden Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Nicht jeder Hautarzt ist wirklich Fachmann im Bereich Haarausfall. Der Dermatologe behandelt viele unterschiedliche Hauterkrankungen von der Allergie über die Akne bis zur Geschlechtskrankheit. Fälle von Haarausfall sind in der Praxis eher selten. Der Arzt braucht Erfahrung und Routine bei der Suche nach den Ursachen und der Auswahl der passenden Therapie.
Adressen von Hautärzten in Ihrer Nähe finden Sie auf meiner Homepage in der Liste DERMATOLOGEN.

So bleiben Sie als Patient letztlich alleine zurück, wenn Sie sich die Fragen stellen:
Wer ist für meinen Haarausfall der richtige Arzt?
Wie kann ich einen solchen Dermatologen finden, wenn mein Hausarzt nicht weiterhelfen kann?
Wie viel muss ich unter Umständen aus eigener Tasche für Untersuchungen, Behandlung oder ein Beratungsgespräch bezahlen?

Mai 10, 2016 at 3:40 pm Hinterlasse einen Kommentar

Haarausfall Seminarort Krefeld am linken Niederrhein

Jenny Latz ist gebürtige Krefelderin:

Das Seminar für Menschen mit Haarausfall in meiner Heimatstadt zu veranstalten, ist mir eine besondere Freude. Krefeld ist am linken Niederrhein gelegen. Wir sagen hier, dass das Land so „platt“ ist, dass man bis nach Holland schauen kann. Krefeld ist durch Samt- und Seidenindustrie groß geworden. Auch heute noch ist Krefeld eine Textilstadt mit der weltweit bekanntesten Krawattenproduktion und der größten Straßenmodenschau. Aber Krefeld ist auch Architekturstadt, wo Sie die Bauten von Mies van der Rohe besichtigen können.
Ich freue mich ganz besonders darauf, Sie hier begrüßen zu dürfen, am schönen linken Niederrhein.

Das Tagungshotel Mercure Krefeld liegt etwa 15 Autominuten vom Zentrum entfernt, direkt neben dem Golfclub im Vorort Traar. Rund um das Hotel finden Sie eine typisch niederrheinische Landschaft, die besonders im Herbst und Winter einen besonderen Reiz ausstrahlt. Hier können Sie wandern und spazieren gehen.

Ich freue mich auf Sie!

Oktober 24, 2011 at 3:30 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Jenny Latz

Jenny Latz

Haircoach, Autorin und Schönheitsexpertin

Twitter

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.