Posts tagged ‘Diagnose’

Macht Haaranalyse bei Alopezie Sinn?

Nun muss ich dringend mal über das Thema HAARANALYSE schreiben. Immer wieder höre ich bei Beratungen und während der Donnerstags-Sprechstunde:
„Der Arzt XY hat auch eine Haaranalyse gemacht!“ Oder ähnliche Aussagen.
Das Angebot machen in den meisten Fällen Nicht-Dermatologen, aber auch Hautärzte, die in keiner Weise auf Haare spezialisiert sind. Sie schneiden Haare ab, lassen sie im Labor untersuchen und wollen damit die Diagnose finden.
Von den Krankenkassen wird eine solche Untersuchung nicht bezahlt und preiswert ist sie ganz und gar nicht.
Das ist Schwachsinn!!! — Experten dürfen mir gerne hier widersprechen 😉

Die Haaranalyse, d.h. die Untersuchung von einzelnen Haaren im Labor dient ganz anderen Zwecken als der Suche nach den Ursachen eine Alopezie.
Richtig ist, dass Haare den Lebenswandel des Trägers widerspiegeln. Während ihres Wachstums speichern sie viele Stoffe, die sich im Blut angereichert haben. Fleissige Krimizuschauer und -leser wissen Bescheid.
Fussballtrainer Christoph Daum wurde seinerzeit aufgrund einer Haarprobe im Labor der Konsum von Kokain nachgewiesen. Giftstoffe von innen, aber auch von außen können im Haar abgelagert und nachgewiesen werden.
Auch die DNA eines Verdächtigen kann man aus einem am Tatort gefundenen Haar auslesen. Leider unterlaufen den untersuchenden Behörden hier auch eine Menge Fehler. Hierzu gab mal einen sehr interessanten Artikel in DIE ZEIT – unter diesem Link UM EIN HAAR

Wenn man aber die Ursachen für einen Haarausfall finden will, muss man sehr viel differenzierter vorgehen. So einfach ist das eben nicht mit Haarausfall.

März 14, 2017 at 3:03 pm Hinterlasse einen Kommentar

Alopecia areata und das Immunsystem

Seit heute bin ich zurück aus meiner sommerlichen Beratungspause. Natürlich habe ich mal wieder nicht alles geschafft, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte. Aber vieles ist fertig geworden.
Ich habe auch ENDLICH mal die Zeit gefunden, mein Büro und die Berge von Unterlagen, die sich inzwischen in drei Bergen auf dem Boden stapelten, aufzuräumen, auszusortieren und dabei habe ich diesen Artikel gefunden.
Bild-der-Frau-Lisa-2003Der stammt noch aus Zeiten vor Blogs und sozialen Netzwerken.
Und in diesem Artikel steht ein entscheidender sachlicher Fehler. Wer findet ihn?
Natürlich gibt es auch wieder was zu gewinnen:
Eine Ausgabe meiner Autobiografie in Druckform mit Signatur! Also, los geht’s!

September 1, 2016 at 12:15 pm 2 Kommentare

Was gibt es Neues zur Alopecia areata?

Alopecia-areata-FormenAuch der kreisrunde Haarausfall war ein – wenn auch kleines – Thema auf der diesjährigen Fortbildungswoche für Dermatologie in München.
PD Dr. Tobias Fischer erläuterte die Zusammenhänge, Forschungsergebnisse, laufende Studien und derzeitige und zukünftige Therpapieansätze.
 

 

Yellow-DotsEs bleibt zu hoffen, dass niedergelassene Dermatologen sich diesen Vortrag zu Herzen nehmen, um die Alopecia areata besser und eindeutiger diagnostizieren zu können. Typisch für die Areata sind übrigens die sogenannten „Yellow Dots“ oder gelben Flecken.
Außerdem kann es zu Verwechslungen mit vernarbenden Alopezien und bei der Alopecia areata in ihrer diffusen Form mit dem „normalen“ diffusen Haarausfall kommen.
Den ganzen Bericht könnt ihr auf meiner Homepage unter diesem Link nachlesen:

Aktuelle Erkenntnisse zur Alopecia areata

August 14, 2016 at 4:03 pm Hinterlasse einen Kommentar

Neue Erkenntnisse: Androgenetische Alopezie der Frau

Prof-Trueb-HaarexperteWeitere interessante Neuigkeiten konnte ich aus dem Vortrag von Prof. Ralph Trüeb auf der Fortbildungswoche für Dermatologie in München 2016 mitnehmen.
Bisher wurde überwiegend davon ausgegangen, wenn ein Patient, eine Patientin mit Haarausfall in die Sprechstunde eines Hautarztes kommt, dann liegt EINE Ursache für den Haarausfall vor und diese EINE muss behandelt werden. Oft führt dies jedoch zu nicht zufriedenstellenden Ergebnissen.
Prof. Trüeb erläuterte, dass man grundsätzlich bedenken sollte, dass durchaus mehrere unterschiedliche Ursachen für einen bestehenden Haarausfall vorliegen können.
Auch sei die Rolle von Nährstoffen auf die Funktionen des menschlichen Körpers zu wenig erforscht, so dass unter Umständen auch beispielsweise ein Mangel an Vitamin B12 oder C Auswirkungen auf das Haarwachstum haben könnte. Für einen gesunden Haarzyklus besteht durchaus ein Bedarf an Eiweiss, Vitaminen und Kalorien. Die Produktion von Haaren hängt im wesentlichen von folgenden vier Faktoren ab:

1. Genetik: Der Haarfollikel wird in Größe und Anzahl erblich vorherbestimmt.
2. Haarschaft besteht vorwiegend aus Protein, was die Bedeutung des Proteinanteils an der Nahrung zu einem nicht unbedeutenden Faktor macht.
3. Energiehaushalt des Haarfollikels ist abhängig von Kohlehydraten.
4. Vitamine und Spurenelemente sich weitere wichtige Faktoren für Stoffwechsel des Haarfollikels

Jenny-und-die-HaarexpertenDie androgenetische Alopezie der Frau weist einige Unterschiede zur AGA bei Mann auf und ist oft von einem diffusen Telogeneffluvium nicht zu unterscheiden. Stress, Medikamente, hormongesteuerte Prozesse, Übergewicht etc. können als Mitverursacher eine Rolle spielen.
Offen und direkt kritisierte Trüeb, dass Frauen mit AGA in den meisten Fällen einfach nur Minoxidil empfohlen würde, ohne die zuvor genannten möglichen weiteren Verursacher zu berücksichtigen. Das Ergebnis sei nicht zufriedenstellend und die Patientinnen würde die weitere Anwendung von Minoxidil verweigern. Diese Verweigerung bezeichnet Trüeb nicht als Schuld der Patientin, sondern als Versagen des Arztes. Eine bessere Betreuung dieser Patientinnen sei durch eine Medikamentenkombination zu erzielen, die eine schnellere Wirkung erwarten lässt. Beispielsweise Minoxidil in Kombination mit einem Mittel gegen diffusen Haarausfall und einer Behebung evt. vorhandener Mangelzustände (z.B. Eisenmangel, falls nachgewiesen). Außerdem sei eine Verlaufskontrolle in 3, 6, 12 18 und 24 Monaten unbedingt erforderlich, um den Erfolg der Behandlung nachvollziehen zu können.
Mein Rat an euch: Beim nächsten und / oder ersten Termin in der Haarsprechstunde eines Dermatologen sollten ihr darauf achten, dass er / sie auch weitere mögliche Verursacher berücksichtigt und einen individuell abgestimmten Therapieplan zusammenstellt. Lasst euch nicht mit Minoxidil als Mittel gegen jeden Haarausfall abspeisen!

August 14, 2016 at 2:03 pm 5 Kommentare

Was sollte der Haarpatient in der Hautarztpraxis erwarten können.

PatientenkommunikationDr. Jens Meyer referierte in München darüber, was in einer Haarsprechstunde wichtig ist. Denn viele von euch kritisieren ja genau das, was Dr. Meyer seinen Kolleginnen und Kollegen vorstellte – siehe Bild.

Als Untersuchungsmethoden, die zu einer Diagnose führen sollten, wurden folgende genannt:

  • Untersuchung von Verlaufsmuster durch Ansicht
  • Zupftest
  • Dermatoskopie
  • AnamneseDermatoskopie
  • Laborbefunde

Für die Dermatoskopie wird u.a. ein solches Gerät eingesetzt.

Wird der Haarpatient behandelt sind u.a. ein Nachsorgebogen und weitere Verlaufskontrolle notwendig.

Wir wollen hoffen, dass sich möglichst viele der anwesenden Dermatologinnen und Dermatologen die wichtigen Informationen zu Herzen genommen haben und ihre Beratung zukünftig informativer gestalten.

August 9, 2016 at 3:41 pm 2 Kommentare

Wie sollte die Haarsprechstunde beim Dermatologen ablaufen?

Mittagsseminar-Pantovigar In einem Mittagsseminar informierte Dr. Uwe Schwichtenberg seine Kolleginnen und Kollegen über den Aufbau einer Haarsprechstunde.
Schwichtenberg-DermatologeFür eine erste Diagnose empfahl er, die Haare genau anzuschauen, um feststellen zu können, ob eine Lichtung vorliegt und die unterschiedlichen Längen und Dicken der Haare zu untersuchen.
Insbesondere am Oberkopf und im Seitenbereich kann ein Zupftest auf einen positiven Befund für eine erhöhte Telogenrate hindeuten. Bei der androgenetischen Alopezie fällt dieser Test meist negativ aus.
Dermatologen-vor-SeminarEine Trichoskopie, d.h. eine Kopfhautuntersuchung mit starker Vergrößerung lässt miniaturisierte Haare, Schuppen etc. feststellen.
Die digitale Haarmessung mittels eines Trichoscan, Folliscope o.ä. Geräten misst die Haardichte und bietet unter einer Therapie eine Verlaufskontrolle, ob sich etwas verändert hat und das Mittel wirkt.

Weitere Berichte über Neues bei Haarausfall folgen hier in Kürze….

Mehr Fotos von dieser Veranstaltung findet ihr auf Facebook auf der Seite von HAIRCOACHING®

August 2, 2016 at 2:24 pm Hinterlasse einen Kommentar

Haarausfall: Versorgung bei Dermatologen verschlechtert sich

Tja, eigentlich hatte ich gehofft, endlich ein wenig positiv über die ärztliche Beratung und Versorgung von Menschen mit Haarausfall berichten zu können. Leider scheint sich die Lage für die Betroffenen zunehmend zu verschlechtern.
WartezimmerIn der Dermatologie rücken Hautkrebs und Antiaging zunehmend in den Vordergrund. Es gibt nicht mehr viele Hautärzte, die interessiert sind, sich intensiv mit dem Thema Haarausfall zu befassen.
Gleichzeitig steigen die Fälle vernarbender Alopezien. Hier fehlt es an allen Ecken und Enden. Vor allem wären neue Studien dringend notwendig.
Doch es fehlt auch oft an mangelndem Einfühlungsvermögen der behandelnden Ärzte.
Und so erreichen mich leider täglich Berichte wie dieser:

Ich bin 34 Jahre alt, … Vor 3 Wochen fing plötzlich der Haarausfall an. Sofort bin ich zum Hautarzt gegangen, wie Sie es immer empfehlen, liebe Jenny Latz.
Doch das hätte ich mir sparen könnnen. Es wurde Blut abgenommen. Alles in Ordnung. Dann wurde mir zu einem Trichogramm geraten. Ich habe mir 3 Tage vorher, wie von dem Arzt empfohlen, die Haare nicht gewaschen.  Ergebnis Trichogramm: Frontal: 69 % Anagen-Haar und 31 % Teleogen-Haar Occipitial: 71 % Anagen-Haar und 29 % Telogen-Haar.
Blutergebnisse verstehenAuf meine Fragen, woher der Haarausfall kommt und was dieses Ergebnis nun bedeutet, ging der Arzt überhaupt nicht ein. Meine Fragen schienen ihn vielmehr zu amüsieren.
Ich kam mir lächerlich vor und bin noch mehr verunsichert.
Er hat auch nicht gefragt, ob ich in letzter Zeit krank war etc. Er ist wirklich auf nichts weiter eingegangen. Er drückte mir Regaine für Frauen in die Hand und wünschte mir eine schöne Woche. Ich habe das Rezept zerrissen und bin nach Hause.

Wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, freue ich mich über Kommentare!

Juni 14, 2016 at 5:49 pm 2 Kommentare

Ältere Beiträge


Jenny Latz

Jenny Latz

Haircoach, Autorin und Schönheitsexpertin

Twitter

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.