Posts tagged ‘Schwangerschaft’

Haarausfall nach der Geburt

Behandlung für Haare

Haarausfall tritt nach der Geburt eines Kindes sehr häufig auf.

Viele Frauen haben während der Schwangerschaft plötzlich viele und schöne Haare. Das kommt von der starken hormonellen Umstellung des Körpers und einem hohen Hormonspiegel.
Nach der Geburt kommt es jedoch zu einem abrupten Abfall des Östrogenspiegels, der für den starken Haarverlust verantwortlich ist.  Es handelt sich hierbei um ein natürliches Phänomen. Diese Form des Haarausfalls zählt zu den Ursachen einer diffusen Alopezie.

Nach der Entbindung fallen dann Haare aus, die eigentlich schon längst hätten ausfallen müssen. Häufig fällt der Beginn des Haarausfalls mit der Wochenbettdepression der Mutter zusammen. Das bedeutet eine doppelte psychische Belastung.

Zu ernster Sorge besteht aber kein Grund. Eine Therapie ist nicht nötig. Nach etwa einem halben Jahr normalisert sich das Haarwachstum wieder. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte ein auf Haare spezialisierter Dermatologe aufgesucht werden.

Januar 13, 2015 at 7:06 pm Hinterlasse einen Kommentar

Haarausfall bei der Frau – Hormone oder erblich?

Hormone könne auch das Haarwachstum, den Haarzyklus und Teilungsaktivität der Haarzellen beeinflussen. Das Haarwachstum und Struktur etc. sind  genetisch festgelegt. Die Hormone bewirken jedoch im Laufe des Lebens gewisse Veränderungen.

Ein Haarausfall der rein durch diese hormonellen Umstrukturierungen des weiblichen Körpers verursacht wird verläuft eher diffus ohne erkennbares Muster.

Haarausfall nach der GeburtDie meisten Frauen freuen sich während einer Schwangerschaft über besonders schöne Haare. Dafür sorgt meist der hohe Spiegel weiblicher Geschlechtshormone, der Östrogene.
Zwei bis drei Monate nach der Geburt kann es jedoch zum Eintritt von verstärktem Haarausfall kommen. Der Östrogenspiegel sinkt stark. Darauf reagieren die Haarfollikel, indem  plötzlich sehr viele von ihnen die Wachstumsphase (Anagen) abbrechen und in die Ausfallphase (Telogen) übertreten. Etwa drei Monate später fallen diese Haare dann aus. Der Facharzt nennt diesen Vorgang postpartales Effluvium.

Die meisten Frauen benötigen keine besondere Therapie. Nach einigen Monaten finden die Haarfollikel wieder in ihren üblichen Rhythmus zurück, der Haarausfall lässt nach, neue Haare wachsen verstärkt.

Ähnlich muss man sich den Vorgang im weiblichen Körper nach jedem An- oder Absetzen der Pille vorstellen. Nach mehreren Wochen verstärkt sich der Haarausfall, normalisiert sich aber nach einiger Zeit wieder.

Nur wenn der Haarausfall über mehrere Monat unvermindert stark anhält oder sogar zunimmt, sollte ein auf Haare spezialisierter Dermatologe aufgesucht werden.

September 30, 2014 at 3:11 pm Hinterlasse einen Kommentar

Haarausfall und Schwangerschaft

Quelle: www.istockphoto.comDie meisten Frauen erfreuen sich während einer Schwangerschaft wunderschöner, reich wachsender Haare. Manchen Frauen wird es regelrecht unheimlich, wie viele Haare ihnen plötzlich wachsen.

Doch nicht selten setzt zwei bis drei Monate nach einer Geburt Haarausfall ein, den die Mediziner postpartales Effluvium nennen. Wie kommt das?

Schwangere Frauen haben einen sehr hohen Spiegel an weiblichen Geschlechtshormonen (Östrogenen) im Blut, die für dichtes, glänzendes Haar und glatte Haut sorgen.

Blutergebnisse verstehenMit der Geburt sinken die Östrogenspiegel rapide, was dazu führt, dass viele Haarfollikel – locker ausgedrückt – in eine Art Schockzustand geraten und plötzlich die Wachstumsphase (Anagenphase) abbrechen und in das Ausfallsstadium (Telogenphase) übertreten.
Diese Haare fallen dann 2-3 Monate nach der Geburt aus.
Eine Normalisierung des postpartalen Effluviums und ein Nachwachsen der verlorenen Haare findet ohne Therapie bei den meisten Frauen nach einigen Wochen bis Monaten von alleine statt.

Hier braucht frau also nicht in Panik zu geraten angesichts der plötzlichen Menge ausfallender Haare. Hier braucht es NUR Geduld! Viel Geduld!

Januar 15, 2013 at 2:06 pm 3 Kommentare


Jenny Latz

Jenny Latz

Haircoach, Autorin und Schönheitsexpertin

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.