Posts tagged ‘Therapie’

Behandlung bei Alopecia areata in den USA mit Tofacitinib

yale-medicine-doctors-combat-alopecia-areataDas Ärzte-Ehepaar King and Craiglow behandelt Patienten mit alopecia areata in den USA mit Tofacitinib.
Die Behandlung ist jedoch nach meiner Meinung und der Meinung vieler Experten in Deutschland noch nicht ausgereift. Außerdem sprechen wir hier NICHT von einer ursächlichen Heilung und es bleibt unklar, ob die Haare nach Ende der Therapie bleiben und wie möglicherweise die Folgen einer Langzeitanwendung aussehen.
Derzeit geschieht einiges im Bereich Forschung und Mut-Mach-Awareness der Alopecia areata.

Es stellt sich daher die Frage, worauf wir Betroffene mehr Energie verwenden sollten:

Die Forschung zu unterstützen, indem wir solche Ansätze weiter verbreiten und uns als Versuchspersonen zur Verfügung stellen
oder
weiter für Mut zu werben, dass Mann und Frau auch ohne Haare leben kann.

Wie ist eure Meinung dazu?

Oktober 23, 2016 at 10:57 am 5 Kommentare

Neue Erkenntnisse: Androgenetische Alopezie der Frau

Prof-Trueb-HaarexperteWeitere interessante Neuigkeiten konnte ich aus dem Vortrag von Prof. Ralph Trüeb auf der Fortbildungswoche für Dermatologie in München 2016 mitnehmen.
Bisher wurde überwiegend davon ausgegangen, wenn ein Patient, eine Patientin mit Haarausfall in die Sprechstunde eines Hautarztes kommt, dann liegt EINE Ursache für den Haarausfall vor und diese EINE muss behandelt werden. Oft führt dies jedoch zu nicht zufriedenstellenden Ergebnissen.
Prof. Trüeb erläuterte, dass man grundsätzlich bedenken sollte, dass durchaus mehrere unterschiedliche Ursachen für einen bestehenden Haarausfall vorliegen können.
Auch sei die Rolle von Nährstoffen auf die Funktionen des menschlichen Körpers zu wenig erforscht, so dass unter Umständen auch beispielsweise ein Mangel an Vitamin B12 oder C Auswirkungen auf das Haarwachstum haben könnte. Für einen gesunden Haarzyklus besteht durchaus ein Bedarf an Eiweiss, Vitaminen und Kalorien. Die Produktion von Haaren hängt im wesentlichen von folgenden vier Faktoren ab:

1. Genetik: Der Haarfollikel wird in Größe und Anzahl erblich vorherbestimmt.
2. Haarschaft besteht vorwiegend aus Protein, was die Bedeutung des Proteinanteils an der Nahrung zu einem nicht unbedeutenden Faktor macht.
3. Energiehaushalt des Haarfollikels ist abhängig von Kohlehydraten.
4. Vitamine und Spurenelemente sich weitere wichtige Faktoren für Stoffwechsel des Haarfollikels

Jenny-und-die-HaarexpertenDie androgenetische Alopezie der Frau weist einige Unterschiede zur AGA bei Mann auf und ist oft von einem diffusen Telogeneffluvium nicht zu unterscheiden. Stress, Medikamente, hormongesteuerte Prozesse, Übergewicht etc. können als Mitverursacher eine Rolle spielen.
Offen und direkt kritisierte Trüeb, dass Frauen mit AGA in den meisten Fällen einfach nur Minoxidil empfohlen würde, ohne die zuvor genannten möglichen weiteren Verursacher zu berücksichtigen. Das Ergebnis sei nicht zufriedenstellend und die Patientinnen würde die weitere Anwendung von Minoxidil verweigern. Diese Verweigerung bezeichnet Trüeb nicht als Schuld der Patientin, sondern als Versagen des Arztes. Eine bessere Betreuung dieser Patientinnen sei durch eine Medikamentenkombination zu erzielen, die eine schnellere Wirkung erwarten lässt. Beispielsweise Minoxidil in Kombination mit einem Mittel gegen diffusen Haarausfall und einer Behebung evt. vorhandener Mangelzustände (z.B. Eisenmangel, falls nachgewiesen). Außerdem sei eine Verlaufskontrolle in 3, 6, 12 18 und 24 Monaten unbedingt erforderlich, um den Erfolg der Behandlung nachvollziehen zu können.
Mein Rat an euch: Beim nächsten und / oder ersten Termin in der Haarsprechstunde eines Dermatologen sollten ihr darauf achten, dass er / sie auch weitere mögliche Verursacher berücksichtigt und einen individuell abgestimmten Therapieplan zusammenstellt. Lasst euch nicht mit Minoxidil als Mittel gegen jeden Haarausfall abspeisen!

August 14, 2016 at 2:03 pm 5 Kommentare

Alopecia areata: Hilfe für Eltern betroffener Kinder

Quelle: KR-One Foto: Simon Erath

Schon viele Artikel wurden über mein Leben geschrieben. Unzählige Interviews habe ich gegeben.

Kein Wunder! Immerhin lebe ich seit über 40 Jahren ohne Haare!
Und als der kreisrunde Haarausfall bei mir zuschlug, gab es noch kein Internet, in dem man recherchieren konnte. Und es gab schon gar keine sozialen Netzwerke, über die ich Hilfe und Kontakt zu anderen Menschen mit Alopecia areata hätte finden können.

2016-03-01 13_38_46-Layout 1 - KR-ONE_02.2016_WebHeute ist das alles wesentlich einfacher.
Man googelt alopecia areata. Man sucht über Facebook nach dem Stichwort kreisrunder Haarausfall. So lassen sich unzählige Hilfsangebote finden.

Aber dennoch fällt es sehr vielen Betroffenen schwer, die Tatsachen zu akzeptieren. Sie versuchen sich – genauso ergebnislos wie ich damals – mit allen möglichen Behandlungsformen. Koste es, was es wolle!
2016-03-01 13_39_22-Layout 1 - KR-ONE_02.2016_WebFür die Eltern betroffener Kinder ist die Situation besonders schwer.

Jetzt ist mal ein Artikel erschienen, der mein Leben mit der alopecia areata so auf den Punkt bringt, dass ich finde, hier könnten viele Eltern Anregungen für den Umgang mit ihrem Kind erhalten. Das Heft kann jeder online im Netz lesen. Den Artikel findet ihr unter dem folgenden Link auf den Seiten 6 – 8.
Artikel – Jenny Latz in KR-One

März 1, 2016 at 12:55 pm 2 Kommentare

Vernarbende Alopezien – Hilfe für Betroffene

Im alten Jahr habe ich es schon angekündigt.
Nachdem ich nun aus einer weiteren Kreativpause über den Jahreswechsel wieder aus der Versenkung aufgetaucht bin, freue ich mich, dass es endlich geschafft ist.
Es war eine umfangreiche Recherche nötig. Viel gibt es nicht in der aktuellen wissenschaftlichen Literatur zu vernarbenden Alopezien. Mein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle Frau Prof. Ulrike Blume-Peytavi, Prof. Hans Wolff, Prof. G.A. Lutz, Frau Dr. Peter, Dr. Schaart für ihre Rückmeldungen und hilfreichen Informationen.
Haarausfall-vernarbend-HilfeEs war nicht einfach, aus all diesen Hinweisen einen verständlichen Text für Laien zu machen. Ich hoffe sehr, dass es mir gelungen ist.
Die Seite ist nun ziemlich textlastig. Da aber einige vernarbende Alopezien in fortgeschrittenem Stadium nicht gerade schön aussehen, habe ich auf solche Fotos bewusst verzichtet, um neu Betroffene nicht gleich mit dem Schlimmsten abzuschrecken. Es bedeutet ja nicht immer gleich, dass es wirklich weiter fortschreitet, wenn man die Diagnose vernarbende Alopezie erhält.
Forum-Haarausfall-vernarbendIn einem versteckten Bereich in den Tiefen meiner Homepage haben wir ein Forum für Menschen mit vernarbender Alopezie eingerichtet. Hier können sich nur Leute austauschen, die sich vorher bei mir angemeldet haben und als Benutzer angelegt sind. 10 User haben sich über die Feiertage dort bereits angemeldet und sind teilweise auch mit Beiträgen schon aktiv.
Ich möchte euch damit einen geschützten Raum bieten, in dem sich keine Abzocker und Geschäftemacher einschleichen können und vorgeben betroffen zu sein. Wir haben die technisch einfachste Variante gewählt, denn das Forum läuft ohne Sponsoring. Es ist eine Investition von mir, die ich euch zum neuen Jahr 2016 schenke!
Natürlich freue ich mich – wie immer – auch über eure Anregungen, Ideen oder Kritik. Einfach auf die Bilder klicken, dann kommt ihr gleich an die richtige Stellen auf meiner Homepage.

Januar 12, 2016 at 3:14 pm Hinterlasse einen Kommentar

Verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung der Alopezie

Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall!

Im wesentlichen unterscheidet man die folgenden Formen von Haarausfall:

In aDie Suche nach der Nadel im Heuhaufen bei diffuser Alopeziellen Fällen liegen ganz unterschiedliche Ursachen oder Auslöser zugrunde. Somit versteht sich von selbst, dass jede Form auch ihre eigene Behandlung braucht.
Beim diffusen Haarausfall sollte beispielsweise zuerst nach den inneren Ursachen gesucht werden. Das kann oft langwierig sein und die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
Bei vernarbenden Alopezien dagegen ist die Kopfhaut krank und muss behandelt werden. Der Haarausfall ist hier nur die Folge der Kopfhauterkrankung.

April 16, 2013 at 4:34 pm Hinterlasse einen Kommentar

Klinische Studie zu Fumaderm Alopecia areata

Kreisrunder Haarausfall - Alopecia areataAn der Universitäts-Hautklinik Tübingen läuft derzeit eine klinische Studie mit Alopezia areata Patienten (kreisrunder Haarausfall).
Im Rahmen dieser Studie soll die Behandlungsmöglichkeit des kreisrunden Haarausfalls mit dem Medikament Fumaderm getestet werden. Die Klinik besitzt langjährige Erfahrung mit diesem Medikament und setzt es erfolgreich in der Therapie der Schuppenflechte ein.
In aktuellen Studien wird derzeit außerdem die Wirksamkeit von Fumaderm in der Behandlung von Multipler Sklerose geprüft. Auf Grund ähnlicher Reaktionsmuster des Immunsystems bei allen drei Erkrankungen, besteht Hoffnung auf einen Therapieerfolg mit Fumaderm bei der Alopezia areata.

Voraussetzung für die Aufnahme in dieser klinischen Studie ist eine Alopecia areata von mindestens 6-monatiger Dauer und einem Befall von mindestens 20 % des behaarten Kopfes.

Wir werden an der Uni Tübingen nachfragen, wie weit die Studie bereits vorangeschritten ist und wann mit Ergebnissen zu rechnen ist. Aktuelle Informationen finden Sie >>>HIER

Februar 26, 2013 at 4:39 pm 2 Kommentare

Alopecia areata – Haare wachsen auch ohne Therapie

Seit einigen Wochen könnt Ihr in der Rubrik COMMUNITY auf meiner Website Berichte von Menschen mit Haarausfall in Tagebuchform nachlesen und kommentieren.

Eines dieser Tagebücher ist jedoch etwas Besonderes: Das Tagebuch von ASMARA

Asmara ist 23 Jahre alt und hat Alopecia areata universalis, seit 2009 Alopecia areata und seit November 2010 gar keine Haare mehr.
Sie hat ihre Haare immer sehr geliebt, hatte immer lange, sehr schöne, und leidet mal mehr, mal weniger unter dem Haarverlust. Inzwischen kommt sie recht gut klar. Die Glatze hat ihr künstlerisch nur Vorteile gebracht. Die Leute nehmen sie allgemein ernster, Künstler / Regisseure etc. finden sie interessant und sprechen sie an, wo sie vorher als „hübsches Mädel“ übersehen worden bin.
Trotzdem hätte sie natürlich lieber Haare und freut sich sehr, dass ohne jede Behandlung momentan ihre Haare wieder wachsen.

Asmara hält uns darüber auf dem laufenden, wie ihre Haare ohne Therapie von alleine wieder wachsen. Hierüber wird viel gesprochen, aber noch nie wurde ein solcher Wiederwuchs live dokumentiert. Wir sind gespannt, wie es weiter geht…

Januar 29, 2013 at 1:34 pm 1 Kommentar

Ältere Beiträge


Jenny Latz

Jenny Latz

Haircoach, Autorin und Schönheitsexpertin

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.